RBT-Gebäude
LOGO

ARGERBT

Rückblick 50 Jahre RBT                                                                                           Das Jahr 1957

Die Geschichte des Rundfunks in Deutschland ist zu einem guten Teil auch Geschichte der Rundfunktechnik

Die hier vorliegende Chronik zeigt die Entstehung und Entwicklung der RBT, angefangen mit der Überwachung von Senderfrequenzen, der Abnahme und Reparatur von Geräten sowie der Prüfung von Bändern und Filmen bis hin zur Entwicklung komplexester Messtechnik für die Beurteilung von DVB-T-Versorgungen, der Beurteilung und Prüfung von vernetzten Produktionssystemen und der Bearbeitung von rundfunkspezifischen IT-Problemen

Kaserne021949 wird in Nürnberg eine Einrichtung gegründet mit dem Namen Rundfunktechnisches Institut (RTI)

Schnell nehmen die Aufgaben zu, die Bandbreite wird größer und so entsteht 1957 aus Entwicklungsabteilungen des NDR in Hamburg und dem RTI das Institut für Rundfunktechnik (IRT) mit den Geschäftssitzen Hamburg und München.

Für den Bereich der betriebstechnischen Aufgaben auf dem Gebiet der Rundfunktechnik wird am 5. Dezember 1956 beschlossen, die
RUNDFUNK BETRIEBSTECHNIK GMBH (RBT)
zu gründen. Die Rundfunk-Betriebstechnik wird in einem ehemaligen Kasernengebäude in der Tillystrasse in Nürnberg untergebra Dr. Kurt Hoffmanncht.
Am 1. Februar 1957 wird die RBT als gemeinnützige GmbH in das Handelsregister der Stadt Nürnberg eingetragen. Im Gesellschaftsvertrag steht: „Gegenstand und Nutzung der Gesellschaft ist die ausschließliche, unmittelbare und gemeinnützige Förderung der Technik auf dem Gebiet des Rundfunk- und
Fernsehwesens.

die Leitung der neuen GmbH übernimmt Dr. Kurt Hoffmann 

Der organisatorische Aufbau und Geschäftsverteilungsplan der

RUNDFUNK-BETRIEBSTECHNIK GMBH

Geschäftsführung

Betriebsabteilung:

  • Technische Prüfung
  • Abnahmen und Reparaturen von Geräten
  • Prüfung der Bänder und Filme
  • Überwachung der Senderfrequenzen

Hochfrequenztechnik:

  • Festlegung und Vermessung von Senderstandorten.
  • Feldstärkemessungen in den Sendegebieten der Gesellschafter

Ton- und Fernsehtechnikerschule:

  • Ausbildung von Ton- und Fernsehtechnikern
  • Sonderlehrgänge in Kurzform

Verwaltung

Bereits im ersten Geschäftsjahr absolviert die RBT ein umfangreiches Programm:

  • 98 Geräte im Prüffeld der RBT werden als ordnungsgemäß abgenommen,
  • 1942 weitere Geräte geprüft,
  • Frequenzmessungen für 103 Sender durchgeführt,
  • 26 837 Bänder und Filme geprüft.
  • In nahezu 1800 Unterrichtsstunden werden
    55 Technikerinnen und 27 Techniker unterrichtet.

Im folgenden Jahr richtet die RBT für Schulungen ein „Lehrstudio“ ein.

-1965

qr_rbt

© 2016 ARGE Rundfunk-Betriebstechnik