RBT-Gebäude
LOGO

ARGERBT

Rückblick 50 Jahre RBT                                                                                                 Jahr 2005

DAB steht für Digital Audio Broadcasting. 2001 wird für den DAB-Analysator der RBT zusätzliche Software entwickelt. Damit steht ein Gerät zur Verfügung, das neben der Auswertung von Kprof Thomas Gruber U Oschmidtanalimpulsantworten eine Vielzahl von Messungen an DAB-Signalen zulässt.

Herr Prof. Dr. Thomas Gruber, Intendant des BR, und seit Jahresbeginn 2002 Vorsitzender der RBT-Gesellschafterversammlung, besucht die RBT-Vorführungen anlässlich des „Tag der offenen Tür„ des Bayerischen Rundfunks.

Durch Ausbauaktivitäten für die UKW-Sender-Netze und der Planungsmessung DVB-T nimmt die Auslastung der Messfahrzeuge weiter zu. Ein zweiter Messwagen wird in Betrieb genommen.

Im Jahr 2002 werden die Arbeiten für den HYBNET-Nordring (Frankfurt) des ARD- hrHörfunks abgeschlossen. Hier begleitet das Sachgebiet Audio-Übertragungstechnik die Umstellung der Verbindungen von RuNet zu HYBNET vor Ort. Die erste Verbindung für das ARD-Fernsehen verbindet den ARD-Sternpunkt und den Saarländischen Rundfunk.

www.rbt-nbg.de Die RBT startet 2003 ihren ersten Internetauftritt. Die einzelnen Seiten beinhalten Feldstärkemessungendie Aufgaben und geben Auskunft über Tätigkeiten der verschiedenen Arbeitsbereiche.

Zur Ermittlung von Feldstärkegrenzwerten an Steigwegen wird in der RBT eine Befahreinrichtung für Steigwege an Antennentragwerken wickelt, mit der sich Feldstärkemessungen nun wesentlich schneller durchführen lassen.

Eine neue Ära nach 39 Jahren Betriebszugehörigkeit, davon 12 Jahre als Geschäftsführer der RBT, verabschiedet sich Herr Oskar Schmidt in den wohlverdienten Ruhestand. Neuer Geschäftsführer ist Alfred Preissner (ehem. Bayerischer Rundfunk). 

Reorganisation

Durch Umorganisation der Arbeitsbereiche innerhalb der RBT wird die Ausrichtung u. a. auf Tätigkeiten auf dem Gebiet der IT verstärkt. Im Zuge der immer umfassenderen Digitalisierung der Produktions- und Sendeprozesse lassen sich die auftretenden Probleme nur noch mit fundiertem IT-Basiswissen eingrenzen und lösen. Hierzu wird das Sachgebiet Systemtechnik in das neue Sachgebiet Informationstechnik überführt und personell verstärkt. Ziel ist die Bündelung des IT-Basis-Know-hows in der RBT und eine Konzentration der Arbeitsinhalte auf rundfunkspezifische IT-Gebiete.

Im Herbst 2004 kündigt der SWR an, sich aus dem Gesellschafterkreis der RBT zurückzuziehen. Schlussendlich reduziert er jedoch nur seinen Gesellschafterzuschuss. Die RBT gleicht diese Bugetminderung durch den Aufbau eines wirtschaftlichen Geschäftsbetriebes und durch interne Sparmaßnahmen aus und kann so betriebsbedingte Kündigungen vermeiden.

RBT-news 2004 Über welches Wissen und Erfahrungen die RBT aktuell verfügt, soll einem wesentlich größeren Personenkreis zugänglich gemacht werden. Die RBT-news beinhalten die derzeit bearbeiteten Projekte und die dazugehörigen Bearbeiter.

Parallel wird eine umfangreiche Zusammenfassung aller von der RBT angebotenen Dienstleistungen in einem RBT-Leistungskatalog erstellt. Die erste Ausgabe ist im November 2004 auf der nun erneuerten Internetseite eingestellt.

Ein groß angelegter Test von Settop-Boxen für DVB-T wird im Auftrag des ZDF durchgeführt. Die Basis für diesen Test bilden die Minimalanforderungen der TV-Plattform an Settop-Boxen. Der RBT-Bericht wird innerhalb von ARD und ZDF veröffentlicht.

db_IMG_15871Die neue Absorberkabine für EMV- und Funk-Messungen an Geräten ist eine kompakte Kabine mit Ferrit- und teilweiser Hybridabsorber-Auskleidung für normgerechte Störfestigkeitsprüfungen nach IEC EN 61000-4-3. Sie ist geeignet für Immisions- und Emissionsmessungen von kleinen Geräten bis hin zu großen Mischpultkonsolen und Gestellschränken.

-2000

-2007

qr_rbt

© 2016 ARGE Rundfunk-Betriebstechnik