RBT-Gebäude
LOGO

ARGERBT

WindenwagenRückblick 50 Jahre RBT                                                       ab dem Jahr 1985

1986 wird der neue Windenwagen der RBT eingeweiht. Es ist erstmals ein MAN-Fahrzeug mit einer Dickertnannwinde, der den davor verwendeten Unimog ersetzt. In der RBT etabliert sich die „elektromagnetische Verträglichkeit“ als eigener Arbeitsbereich.

Dittrich_web

Die EMV-Truppe beschäftigt sich mit den Wechselwirkungen technischer Anlagen und Geräte untereinander sowie mit deren Peripherie wie z.B. Energieversorgung, unterbrechungsfreie Stromversorgung, Potentialausgleich, Blitzschutz usw. Störfestigkeitsanalysen von Geräten gehören von Anfang an zum Programm.

EMV-Messungen werden auf der Basis gesetzlicher Regelungen und Normen, in eigenen Labors am Standort Nürnberg oder vor Ort bei den Rundfunkanstalten und Herstellerfirmen durchgeführt.

 

Rollgliss Der Einsatz des Abseilseilgerätes “Rollgliss“ muss von der Berufsgenossenschaft und der Gewerbeaufsicht als Arbeitsmittel zu gelassen werden. Nach der Vorführung am Sender Feldberg wird die Zulassung erreicht. D Altbandaufbereitungie Antennentragwerksinspekteure der RBT sind seit Mitte der achtziger Jahre ausgerüstet.

 

Seit 1988 werden die Innlandstudios des ZDF nicht mehr von der RBT gewartet. Wegen der großen Entfernung zum Stammsitz der RBT können die Aufgaben nicht mehr wirtschaftlich erledigt werden.

 

Ausschließlich für den SDR führt die RBT die Altbandaufbereitung durch. Doch 1989 wird auch diese aus Gründen mangelnder Wirtschaftlichkeit eingestellt.

 

Nach reichlichem Zulauf zum veranstalteten AKO-EMV-Pilotseminar werden 1990 drei weitere Seminare angeboten. Die Dozenten kommen von Siemens, der Fachhochschule Regensburg sowie aus der RBT.
Es nehmen 27 Mitarbeiter aus verschiedenen Rundfunkanstalten teil.

 

-1985

-1995

qr_rbt

© 2016 ARGE Rundfunk-Betriebstechnik