RBT-Gebäude
LOGO

ARGERBT

Rückblick 50 Jahre RBT                                                                                         ab dem Jahr 1990

Der PC hält Einzug und verändert die Arbeitsweisen. Verstärkt beschäftigen sich Mitarbeiter mit der neuen Technologie. Sukzessiv entsteht der neue Bereich ITSystem one

Mit dem sogenannten „System One“ der Firma Audio Precision wird in der RBT das erste rechnergestützte Messsystem eingeführt. In enger Zusammenarbeit mit dem deutschen Vertriebspartner werden diverse Software-Änderungen für den deutschen Markt entwickelt. Danach ist dieses Messsystem für lange Zeit Standard der Audiomesstechnik in der RBT.

Oskar_SchmidtAus eigenen Reihen! Nach langjähriger Tätigkeit als Fachbereichsleiter der Betriebstechnik wird 1991 Oskar Schmidt neuer Leiter der Rundfunk Betriebstechnik.

50-Jahre_RBT_E-mail_img_124

Der Ausbau von Messfahrzeugen hat sich stark verändert. Mit Einhaltung von VDE- Bestimmungen und notwenigen Schutzmaßnahmen nach den Unfallverhütungsvorschriften entstehen modernste Messfahrzeuge. Anstatt mit hydraulischen Mast sind diese nun mit einem auf 10 m Höhe ausfahrbarem elektrisch betriebenen Seilzugmast ausgestattet. Damit wird eine der Versorgungsrichtlinie konforme Empfangssituation (wie Dachantennen) nachgebildet. Bei allen Messungen sind hochwertige Messempfänger und GPS-Module zur genauen Positionsbestimmung im Einsatz. Alle verwendeten Messantennen werden regelmäßig auf dem RBT-Antennenmessplatz kalibriert.

 

Im Sachgebiet EMVEMV-HF-Warner_web wird Anfang der 90er Jahre ein Messgerät entwickelt, welches vor zu hohen elektromagnetischen Feldern warnt. Insbesondere beim Steigen an Sendemasten ist das Personal hohen Feldstärken ausgesetzt. Mit einem akustischen Warnsignal werden Überschreitungen der EMVU-Grenzwerte zum Personenschutz angezeigt. Der in der RBT gefertigte Indikator -EMV HF-Warner- wird von verschiedenen Rundfunkanstalten genutzt.

 

In den Ländern Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen formiert sich die Dreiländer-Anstalt Mitteldeutscher Rundfunk (MDR), die 1993 schließlich als 9. Gesellschafter der RBT beitritt. Der Stellenplan der RBT weist 86 Planstellen aus. In diesem Jahr wird auch der erste digitale Ü-Wagen von der RBT abgenommen.

 

In Verbindung mit organisatorischen Veränderungen beim IRT erhält die Rundfunk Betriebstechnik in Nürnberg wieder einen eigenen Geschäftsführer. Die gemeinsame Führung zweier so unterschiedlich geprägter Gemeinschaftseinrichtungen wie IRT und RBT hat sich nicht bewährt.

Rettung am Boden

Im Mai 1994 wird die ARD-Richtlinie
„Rettung verunglückter Personen aus Antennentragwerken“,
an deren Entstehung die RBT maßgeblich beteiligt war, eingeführt. Noch im gleichen Jahr nimmt die RBT ihre Schulungs- und Unterweisungstätigkeit zu diesem Thema bei den Gesellschaftern auf. Der erste Lehrgang findet im Sommer 1994 am Standort Biedenkopf statt.

 

-1990

-2000

qr_rbt

© 2016 ARGE Rundfunk-Betriebstechnik